asd

Erste kantert sich auf Rang 4

Von: M. Stickel

Mit einem problemlosen Kantersieg gegen ersatzgeschwächte Gäste erfüllt TT-Oberligist MTV Jever die selbst auferlegte Pflichtaufgabe und klettert in der Tabelle auf Platz vier. Das 9:1 in nur gut zweistündiger Spielzeit resultierte dabei nicht nur aus einer wieder einmal geschlossen starken Mannschaftsleistung, sondern auch aus der Personalmisere des Badenstedter SC, der auf Ersatzspieler aus Bezirks- und Kreisklasse zurückgreifen musste. Patrick Kohlrautz und Bennet Robben hatten erwartungsgemäß wenig Probleme, ihre Partien glatt zu gewinnen. Stärkerer Gegenwehr sahen sich insbesondere Adrian Dugiel und Fabian Pfaffe ausgesetzt, die auf Michael Khan Orhan und Jan-Helge Petri trafen. Gerade Dugiel hatte in der letzten Partie im März gleich beiden Gegnern gratulieren müssen und zeigte sich entsprechend motiviert sowie taktisch gut präpariert. Mit zwei letztlich ungefährdeten 3:1-Siegen avancierte Jevers Abwehrass damit zum erfolgreichsten MTVer des Nachmittags, nachdem er zu Beginn schon mit Fabian Pfaffe im Eingangsdoppel gegen Khan Orhan/Salim erfolgreich war. Vermutlich hätten auch Pfaffe und Co. mehr als nur je einen Einzelsieg erringen können, mit Dugiels Sieg über Orhan war die Partie jedoch nach dem zehnten Match des Tages beendet. So blieb es beim Badenstedter Ehrenpunkt durch Petri/Paskalev, die Jevers Zweierdoppel Janek Hinrichs/Bennet Robben bezwingen konnten. Das 9:1 stellt somit nicht nur den höchsten Saisonsieg der MTV-Ersten dar, er verhilft auch zu sehr ordentlichen 9:5 Punkten. Bereits am nächsten Wochenende sollen weitere zwei Zähler hinzukommen, wenn der direkte Tabellennachbar TSV Algesdorf in Friesland gastiert.