asd

Verabschiedung eines untadeligen Sportsmannes!

Von: Thorsten Hinrichs

Saisonausklänge sind häufig auch Zeit der Abschiede, die -so Fachvorstand Thorsten Hinrichs- manchmal „schwerfallen“ und manchmal „besonders schwer…“! Diesmal fiel die Verabschiedung naturgemäß „besonders schwer“, denn Jever´s Spitzenspieler Adrian Dugiel bestritt mit dem Saisonausklang gegen Hannover 96 sein letztes Pflichtspiel für die Marienstädter.

Er hatte nie ein Hehl daraus gemacht, dass er gerne nochmal in höheren Gefilden als der Oberliga aufschlagen möchte, so sehr ihm auch die familiäre Atmosphäre in Jever gefiel. Da sich nunmehr die Chance ergab, künftig in der 3. Bundesliga beim TSV Schwarzenbek aufzuschlagen, hatte er seine Mannschaftskameraden und die Verantwortlichen bereits frühzeitig darüber informiert, dass es ihm in der kommenden Spielzeit in das Hamburger Umland ziehen wird, ein Umstand, den alle Beteiligten vollkommen nachvollziehbar finden und ihm alles Gute für diese Chance wünschen. So fielen dann auch die Dankesworte von Hinrichs für Adrian Dugiel aus, denn ihm wurde ein „untadeliges“ Zeugnis ausgestellt. In seinen fünf Spielzeiten für den MTV Jever seit 2017 versäumte er nicht ein einziges Spiel und begeisterte die Zuschauer in Jever und in fremden Hallen mit seinem attraktiven Abwehrspiel. Sein Start im September 2017 im ersten Punktspiel gegen den MTV Bledeln erfolgte noch einigermaßen „holprig“ mit zwei Niederlagen, aber später erspielte er sich alljährlich Top-Bilanzen im oberen Paarkreuz! Verlor er in den ersten drei Spielzeiten auch nur 37 seiner Partien, schraubte er seine Leistungen nach der ersten Coronapause infolge des Saisonabbruchs 2020/2021 allerdings nochmal deutlich in sagenhafte Höhen. So unterlag er in dieser Saison ganze fünfmal und gehört klar zu den „TOP 3“ der Liga. Sein letztes Punktspiel gegen Hannover 96 geriet am Ende noch zu einem besonderen „Jubiläumsspiel“, denn inklusive der beiden Einzelsiege in dieser Partie kam er insgesamt auf unglaublich starke 99 Siege! Bezieht man dann noch seinen Sensationssieg im Freundschaftsspiel gegen den brasilianischen Profi Tsuboi (Werder Bremen) mit ein, seien ihm seine 100 (!!!) Siege von Herzen gegönnt, so Hinrichs. Er verwies darauf, dass die MTV-Gemeinde ihm ein großes Dankeschön zollt für tollen Tischtennis-Sport und verabschiedete ihn zusammen mit dem Team vor dem Spiel, bevor am kommenden Wochenende noch eine Saisonabschluss- und Verabschiedungsfeier an Adrian´s Wohnsitz ansteht!