asd

Lars Rosenbohm erneut Tagessieger und Gesamtsieger der Jungen 12 beim Grand Prix Tischtennis-Nachwuchstalent siegte in Hundsmühlen ohne Satzverlust in sechs Partien

Von: Hans-Heinrich Schrievers

Bericht vom 3. Turnierwochenende des JWP in Hundsmühlen am 1./2. Juni 2024

Nach 355 Einzelspielen standen am letzten Wochenende die Tagessieger beim dritten Turnier des 8. Jade-Weser-Port-Tischtennis Grand-Prix der Jugend in Hundsmühlen fest. In den elf Konkurrenzen kämpften insgesamt 121 Aktive um die Platzierungen. Lars Rosenbohm (Jungen 12) und Maximilian Hesslau (Junioren 16 bis 22), beide MTV Jever, wurden erneut Tagessieger und sicherten sich auch den Gesamtsieg der achten Turnierreihe in ihrer Altersklasse. Bei den Jungen 17 wurde Pascal Wurm (MTV Jever) Gesamtsieger.

Erstmals wurde das Finale dieser dreiteiligen Turnierserie vom TV Hundsmühlen ausgerichtet. Das Team um die Turnierleitung mit Carmen Jeddeloh, Felix Hellhoff, Rainer und Leo Gravekarstens war für den bisherigen Ausrichter der dritten Veranstaltung, Oldenburger TB, eingesprungen. „Der Hundsmühler TV meisterte souverän alle anstehenden Aufgaben dieser zweitägigen Großveranstaltung“, lobte Turnierorganisator Dieter Jürgens (Jever) den neuen Ausrichter. Auch wenn in Hundsmühlen „nur“ 121 Starter/innen antraten, waren die Aufgaben vielfältig, da diesmal sehr viele neue Jugendliche teilnahmen. „Diese spielten zwar mit großem Eifer, benötigten jedoch die eine oder andere Hilfestellung“, berichtete Jürgens. Insgesamt wurden 355 Einzel abgewickelt, 50 Partien wurden erst im fünften Satz entscheiden.

Die Platzierungen der Teilnehmer/innen aus Friesland/Wilhelmshaven, Jungen 11: 5. Matvey Kanke, 10. Ben Harms, beide MTV Jever, Jungen 12: 1. Lars Rosenbohm, 6. Erik von der Pütten, STV Wilhelmshaven, 11. Paul Bruns, MTV Jever, Jungen 13: Ahmed Abou Moulig, MTV, Jungen 14: Lukas Angermeyer, MTV, Jungen 17: Pascal Wurm, MTV, Jungen 19: 3. Carlo Krause, 7. Julian Neumann, MTV, Junioren 16 bis 22 (U22m): 1. Maximilian Hesslau, MTV/Werder Bremen, 2. Tom Eilers, TuS Zetel, 4. Carlo Krause, MTV, Mädchen 13: 3. Anna Grübnau, 7. Charlotte Schumacher, 10. Tomke zum Brook, MTV, Mädchen 15: Nathalie Wurm, MTV, Mädchen 19: 4. Nathalie Wurm, MTV. Die elf Tagessieger erhielten einen Pokal, die Zweiten und Dritten jeweils Plaketten und Gutscheine für den Besuch des Barfußparks in Friedeburg-Etzel.

Da in Hundsmühlen auch noch die Gesamtsieger der drei Turniere ermittelt und ausgezeichnet wurden, unterstützten Hiroki Ishizaki und Gabi Voßmann Dieter Jürgens bei den notwendigen Auswertungen. Zum Kreis der Gesamtsieger gehörten auch drei MTV-Spieler: Lars Rosenboom schaffte bei den bei den Jungen 12 drei Tagessiege, Pascal Wurm (Jungen 17) reichten die Plätze eins (in Rastede), zwei in Jever und drei in Hundsmühlen zum Gesamterfolg. Maximilian Hesslau gewann alle drei Turniere bei den U22 und wurde mit insgesamt 95 Wertungspunkten Gesamtsieger.  Johanes Feuerstack vom Oldenburger TB, der in der neuen Saison die Niedersachsenliga-Jungen-19-Mannschaft des MTV verstärkt, sicherte sich die ersten Plätze bei den Jungen 15 und 19.

Sieger des Vereinspokals mit den meisten Teilnehmern an allen drei Turnierwochenenden wurde der MTV Jever mit ingesamt 74 Teilnehmern vor dem Elsflether TB mit 44 Teilnehmer und dem TuS Ekern mit 36 Teilnehmern. Siehe auch die Auswertung.

Aus dem Kreis Ammerland nahmen in dieser Saison 94 Spieler*innen, dem Kreis Friesland 88 und dem Kreis Oldenburg-Stadt 76 teil.

„Insgesamt haben 423 Jugendliche an den Turnieren teilgenommen“, zog Dieter Jürgens ein positives Fazit, auch wenn das dritte Turnierwochenende die Erwartungen bei den Anmeldungen nicht ganz erfüllte. In der Turniernachbereitung gab es bereits erste Überlegungen, den Teilnehmerkreis auf andere Kreise zu erweitern. Bislang sollte die Turnierserie insbesondere den Nachwuchstalenten aus dem alten Verwaltungsbezirk Oldenburg drei zusätzliche Wettkämpfe ermöglichen. Aber auch die künftige Terminplanung steht auf dem Prüfstand. „Wir sind deshalb zuversichtlich, dass die Turnierserie im nächsten Jahr wieder den Stand vor Corona erreichen wird“, blickte Dieter Jürgens bereits voraus.

"Leguano" hat für die Gesamtsieger die Finanzierung der Ehrenpreise übernommen. Unter anderem erhielten die Erstplazierten und Zweiplatzierten Eintrittsgutscheine für den Barfußpark in Friedeburg.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Tagessieger

Hier geht es zur Bildergalerie der Tagessieger

Hier geht es zu den Ergebnissen der Gesamtsieger

Hier geht es zurBildergalerie der Gesamtsieger